Profil anzeigen

OZ-Grevesmühlen ganz nah - Alles neu macht der März?

OZ-Grevesmühlen ganz nahOZ-Grevesmühlen ganz nah
OZ-Grevesmühlen ganz nah
Lieber Leserinnen und Leser,
ich bin die Neue. Seit Anfang März verstärke ich das Team in der Redaktion in Grevesmühlen. Freut mich, Sie kennenzulernen.
Bevor Sie weiterlesen, eine Warnung: Könnte sein, dass Sie gleich einen Ohrwurm haben. Gern würde ich nämlich, sehr frei nach dem alten Lied, sagen: Alles neu macht der März. Vielleicht geht es Ihnen wie mir und Sie wollen den besungenen Neustart einfach zwei Monate vorziehen.
Mal sehen: Was gibt der Liedtext (er wird übrigens nach der Melodie von “Hänschen klein” gesungen) denn so her? Da heißt es: “Lasst das Haus, kommt hinaus! Windet einen Strauß!” Ja gut, das ist einfach. Ich habe nämlich festgestellt, dass ich noch nirgendwo in MV so viele Blumenläden gesehen habe, wie in Grevesmühlen. Einen kleinen Text dazu gibt es: hier.
Weiter heißt es im Lied: “Rings erglänzet Sonnenschein, duftend prangen Flur und Hain.” Auch das ist leicht, hin und wieder kommt die Sonne nämlich am Wochenende raus. Die Wettervorschau für MV lesen sie hier und für unsere Region weiter unten.
Und der Dichter fährt im Lied unbeirrt fort: “Wir durchziehen Saaten grün, Haine, die ergötzend blüh'n”. So ist es: Frühblüher, so weit das Auge schaut! Lassen Sie uns doch eine ganze Galerie daraus basteln! Wie wäre das? Sie ziehen am Wochenende los, machen Fotos und die schauen wir uns in der kommenden Woche in einer prächtigen Leser-Fotogalerie von der blühenden Natur gemeinsam an. Senden Sie uns doch ihr schönstes Bild. Am einfachsten gelingt das hier.
Ein kleines Projekt gemeinsam umzusetzen, ist zwar nicht der Neustart, den wir uns gerade alle wünschen, aber besser als nichts. Auf den Rest des Liedtextes komme ich dann in zwei Monaten noch einmal zurück.
Nach so viel romantischer Dichtkunst, habe ich noch ein paar echte Fakten und eine Auswahl von Geschichten aus der vergangenen Woche für Sie zusammengestellt. Über Ideen, Kritik und Fragen freue ich mich, schreiben Sie mir gern. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen jetzt

Nah dran

1800 Gramm Babyglück: Willkommen in Grevesmühlen, winzige Luna!
Friseurtermin für Obdachlosen: Ist Stefan L. auf dem Weg in ein normales Leben?
Hof in Boienhagen versorgt Menschen mit Gemüse-Abo: So funktioniert’s
In Grevesmühlen am Fenster: Corona-Testergebnis in 15 Minuten
DRK in Grevesmühlen bildet Helfer für Corona-Schnelltests aus: Freiwillige gesucht
Geheime Verhandlungen zur Amazon-Ansiedlung in Upahl: Das wurde besprochen
Frage der Woche

Hier gehen die Meinungen weit auseinander: Einige freue sich auf schnelle Lieferungen innerhalb eines Tages. Andere sehen die kleinen Läden der Innenstadt in Gefahr.
Was meinen Sie zur geplanten Ansiedlung des Online-Riesen Amazon in Upahl?
Ist es gut für die Region, dass Amazon ein großes Verteilzentrum in Upahl baut?
Top oder Flop?

Seit dieser Woche ist der Präsenzunterricht für die Schulen in Nordwestmecklenburg wieder ausgesetzt. Grund ist der Inzidenzwert aus der vergangenen Woche, der über 100 lag. Definitiv ein Flop: Das Bildungsministerium hatte erst am Freitagabend die neue Verordnung veröffentlicht. Das sorgte für Stress bei Lehrern und Schulleitern und Frust bei Eltern, die völlig überraschend die Nachricht erhielten.
Andererseits: Nicht auf steigende Inzidenzen zu reagieren, wäre wohl weit frustrierender und fahrlässig gewesen. Und die Entwicklungen bei den Inzidenzwerten zeigen, dass wir auch weiterhin mit kurzfristigen Entscheidungen rechnen müssen.
Erneute Schulschließungen in Nordwestmecklenburg: „Es gab keine Vorwarnung“
Landrätin Kerstin Weiss über ausgesetzten Präsenzunterricht: „Bitter für Schüler“
Tipp: Raus in die Natur

Zwei Fliegen mit einer Klappe, können Sie bei diesem Termin schlagen: Sich an der frischen Luft bewegen und dabei in Gemeinschaft Gutes tun:
Frühjahrsputz in Grevesmühlen am 27. März
Rätsel

Nein, witzig ist das nicht, doch die Pandemie bringt eben Situationen mit sich, die Menschen staunend zurücklassen. Oder ratlos. Als so ein Rätsel der Zeit stellte sich in dieser Woche die Frage heraus, was aus den für den 22. März angekündigten Lockerungen wird. Insbesondere Gastronomen hatten sich die Frage gestellt, ob sie ab Montag ihre Außenterrassen öffnen dürfen. Die erstaunliche Antwort: Kann sein. Vielleicht. Aber eher nicht. Das ganze Ausmaß des Rätselratens und was das für die Unternehmer bedeutet, können Sie hier nachlesen:
Öffnet die Außengastronomie am 22. März? – Noch immer unklare Lage in MV
Verschiebt MV die Öffnung von Cafés? – Gastronom: „Dann brauche ich nie mehr öffnen“
Wettervorschau

Grevesmühlen
Es ist in den nächsten Tagen zunehmend freundlich und trocken. Regen, Schneeregen und Schneeschauer müssen eingeplant werden. Dennoch scheint auch ab und zu die Sonne. Die Temperaturen bewegen sich zwischen minus 3 bis ca. 8 Grad. Zum Wochenende hin dreht der Wind auf Südwest und nimmt langsam an Stärke zu.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Autofahrer aufgepasst!

Berufspendler aufgepasst: Wer in Richtung Rostock über die A20 fährt, muss sich bis September auf Verzögerungen einstellen. In Richtung Lübeck zwischen Kröpelin und Neukloster haben am Montag die Vorbereitungen für Sanierungsarbeiten begonnen. Die Kosten belaufen sich auf rund 7,8 Millionen Euro.
Sanierungsarbeiten auf A20 begonnen – Autobahn-Baustelle bis Ende September
Foto der Woche

Sonnenuntergang (Foto: Monika Schmolling)
Sonnenuntergang (Foto: Monika Schmolling)
Haben auch Sie Fotos, die wir veröffentlichen können?
Dann schicken Sie diese gern an grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos über Grevesmühlen

Sie möchten noch mehr aus der Region Grevesmühlen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.