Profil anzeigen

OZ-Grevesmühlen ganz nah - Corona-Regeln treiben seltsame Blüten

Liebe Leserinnen und liebe Leser, seltsame Blüten treiben die Corona-Regeln der Schweriner Landesregi
OZ-Grevesmühlen ganz nahOZ-Grevesmühlen ganz nah
OZ-Grevesmühlen ganz nah
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
seltsame Blüten treiben die Corona-Regeln der Schweriner Landesregierung. Einwohner von Mecklenburg-Vorpommern müssen in Quarantäne, wenn sie in Lübeck waren. Betroffen sind vor allem Bürger der Gemeinden Lüdersdorf, Selmsdorf und Utecht.
Viele Touristen haben ein Schlupfloch gefunden. Sie melden in Nordwestmecklenburg einen Nebenwohnsitz an, um das Einreiseverbot zu umgehen.
In der Pandemie gibt es Kritik von der Piraten-Partei. Sie wirft der Kreisverwaltung eine Party in Corona-Zeiten vor. Landrätin Kerstin Weiss nimmt zu den Vorwürfen Stellung.
Zu den am häufigsten gelesenen Artikeln in den vergangenen Tagen gehörte ein Traditionsbruch in Schönberg: Kein Weihnachtsoratorium wegen Corona. Die Kirchengemeinde hatte bis zuletzt gehofft, das Werk auch in diesem Jahr aufführen zu können. Doch am Ende musste sie absagen. Die Gründe sind klar.
Rätsel gibt dagegen ein Feuerschein auf, den Zeugen auf der Ostsee vor der Mecklenburger Küste gemeldet haben. Bei einer großangelegten Suchaktion wurde ein Rettungsring gefunden.
Eine schöne Zeit für Sie, wo auch immer Sie uns lesen. Und: Bleiben Sie gesund!
Ihr Jürgen Lenz, Redakteur

Nah dran

Strenge Corona-Regeln in MV: Nach dem Einkaufen in Lübeck muss man in Quarantäne
Trotz Lockdown nach Nordwestmecklenburg? Hunderte melden Zweitwohnungen an
Corona-Party in Kreisverwaltung Malzfabrik Grevesmühlen? Was die Landrätin dazu sagt
Feuerschein auf der Ostsee: Große Suchaktion in der Lübecker Bucht
Vor zehn Jahren

Der Heimatbund für das Fürstentum Ratzeburg brachte vor zehn ein 368 Seiten starkes Geschichtswerk heraus, das für die Dörfer in der Gemeinde Lüdersdorf einmalig ist.
Es versammelt Namen, Bilder und Fakten, die der in Speyer lebende Autor Eberhard Specht mit Unterstützung des Lübeckers Karl-Heinz Schröder, des Herrnburgers Rainer Volkmar, der Wahrsowerin Dorothea Wende, der Palingerin Heike Oldenburg und vieler weiterer Helfer gesammelt und geordnet hat. Das Ergebnis: Eine kurz gefasste Geschichte der Dörfer des Herrnburger Kirchspiels, seiner Kirche, der Schulen, seiner Hauswirts-, Kätner- und Büdnerfamilien seit Beginn der Aufzeichnungen Mitte des 15. Jahrhunderts bis ins 20. Jahrhundert.
Top und Flop

Top: Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wird immer deutlicher, wie wichtig die Digitalisierung der Schulen ist. Da kommen 251 350 Euro für das Ernst-Barlach-Gymnasium in Schönberg gerade richtig. Das Geld aus dem „Digitalpakt Schule“ des Bundes steht den Kauf von Geräten und die digitale Vernetzung bereit.
Flop: Immer wieder versuchen Gauner Senioren hereinzulegen. Nun bekam ein 78-Jähriger ein vermeintliches Schreiben der Stadt Grevesmühlen, in dem es um ein Ordnungsgeld in Höhe von 9500 Euro ging. Der Sohn informierte die Polizei. Sie ermittelt jetzt wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs und des Betrugs.
Der Tipp der Woche

(Foto: privat)
(Foto: privat)
Dietrich von Maltzahn wuchs in Boltenhagen auf. Der promovierte Mediziner leitete die Poliklinik im Ort und war Bereichsarzt für den Klützer Winkel. Wegen versuchter Republikflucht erhielt er zu DDR-Zeiten dreieinhalb Jahre Haft, seine Frau zwei Jahre. Von ihm ist jetzt ein lesenwertes Buch im Handel: „Mein erstes Leben: oder: Sehnsucht nach Freiheit.“ Es kostet 18 Euro.
Wettervorschau

Grevesmühlen
Einige Auflockerungen sind am kommenden Wochenende zu erwarten. Die Temperaturen erreichen tagsüber Werte von 1 bis 4 Grad. Nachts sinken die Temperaturen bis ca. 1 Grad ab. Am Neujahrstag dreht der Wind auf Südost. Der schwache Südwind am Samstag dreht Sonntag auf Nordost.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in MV.
Autofahrer aufgepasst!

(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
In Wismar müssen sich Autofahrer wegen Arbeiten an der Erschließungsstraße für das Gewerbegebiet West auf Einschränkungen einstellen. Wer in Richtung Wendorf möchte, fährt über die Lübsche Straße und die Rudolf-Breitscheid-Straße. Aus Richtung Wendorf kann der Schwarze Weg bis zur Kleingartenanlage Wismar Wendorf genutzt werden. Die Umleitung führt in Richtung Lieselotte-Herrmann-Straße über die Rudolf-Breitscheid-Straße in die Lübsche Straße.
Leserfoto aus der Region

(Fioto: Martin Wiechmann)
(Fioto: Martin Wiechmann)
Martin Wiechmann hat sehr schöne Fotos in Dassow aufgenommen. Auf einem Bild zeigt er die Schönheit der Natur am Dassower See.
Haben auch Sie schöne Aufnahmen?
Dann schicken Sie diese gerne an grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos über Grevesmühlen

Sie möchten noch mehr aus der Region Grevesmühlen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.