Profil anzeigen

OZ-Grevesmühlen ganz nah - Die etwas anderen Herbstferien

Liebe Leserinnen und Leser, hatten Sie auch für die Herbstferien Urlaub im Ausland geplant? Hatten Si
OZ-Grevesmühlen ganz nahOZ-Grevesmühlen ganz nah
OZ-Grevesmühlen ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
hatten Sie auch für die Herbstferien Urlaub im Ausland geplant? Hatten Sie nach dem Corona-Sommer 2020 auch darauf gehofft, dass alles wieder ein Stück normaler wird? Dann geht es Ihnen wie vielen anderen Menschen. Balkonien statt Spanien heißt es wohl für die meisten Familien in den kommenden Ferien. Und wie danach die Schule in Mecklenburg-Vorpommern weiterlaufen wird, auch das ist eine spannende Frage.
An diesem Wochenende geht es aber erst einmal um eines der wichtigsten Ereignisse in der deutschen Geschichte. 30 Jahre liegt die Wiedervereinigung bereits zurück, die Jüngeren kennen die beiden deutschen Staaten nur noch aus den Geschichtsbüchern. Umso wichtiger ist es, dass wir daran erinnern, dass die Demokratie und die Freiheit, in der wir heute leben, keinesfalls selbstverständlich sind.
Die wichtigsten Nachrichten der vergangenen Tagen haben wir hier wieder für sie zusammengefasst, dazu interessante Tipps, das Rätsel der Woche und natürlich auch die Rubrik Top und Flop.
Viel Spaß beim Lesen wünscht

Nah dran

Superwahljahr 2021: Deshalb müssen die Nordwestmecklenburger vielleicht viermal zur Urne
Corona-Fälle in Nordwestmecklenburg: Das ist der Grund für den Anstieg in Neukloster
Warum Radiomoderator Thomas Lenz das Leben in Nordwestmecklenburg liebt
Grevesmühlen: Liederkreis tritt nach 60 Jahren nicht mehr auf
Angeln in Mecklenburg: Karte mit den zwölf besten Hotspots
30 Jahre nach der Wiedervereinigung: So feiert der Nordwesten in Corona-Zeiten
Bußgeldverfahren in NWM wird digitalisiert: Alle Fragen und Antworten zum Thema
Weiter Ärger um Boltenhagens Dünenpromenade: Wer hat die Planungen verändert?
Top und Flop

(Foto: Dirk Hoffmann)
(Foto: Dirk Hoffmann)
Top: Uwe Blaumann, hier mit den Geschäftsführerinnen Julianne Utz-Preußing und Nicole Eggert,ist ausgezeichnet worden. Im Rahmen der Aktion „Macher 30 Jahre – der Ehrenpreis des Ostens“ wurde der Schönberger, der den Büromöbelhersteller Palmberg zusammen mit seinem Geschäftspartner aufgebaut und zu einem der erfolgreichsten Unternehmen bundesweit gemacht hat, prämiert. Wir finden: Mehr als verdient!
(Foto: Michael Prochnow)
(Foto: Michael Prochnow)
Flop: Grevesmühlens Radwegenetz hat den Namen nicht einmal ansatzweise verdient. Natürlich ist es schwer, in einer vor mehr als 700 Jahren gegründeten Stadt den Verkehr heutigen Bedürfnissen anzupassen. Aber in Grevesmühlen haben Radfahrer den Eindruck, dass man es nicht einmal versucht. Wir finden: Hier gibt es noch sehr viel zu tun.
Der Auflugstipp der Woche

Die Steilküste an der Wohlenberger Wiek. (Foto: Helmut Strauß)
Die Steilküste an der Wohlenberger Wiek. (Foto: Helmut Strauß)
Lassen Sie das Handy einfach zuhause, setzen Sie sich aufs Fahrrad und dann empfehle ich Ihnen die Tour von Grevesmühlen über Hamberge (die beste Aussicht überhaupt), Warnow (Vorsicht, die schlechteste Straße kreisweit) und Bössow nach Wohlenberg. Das ist auch für Nicht-Radsportler gut zu schaffen. „Behnkes Café Schün“ in Bössow ist einer der leckersten Geheimtipps der Region, toller Hof mit dem besten Kuchen weltweit, am Wochenende ab 14 Uhr geöffnet. Dann geht es über den Berg nach Wohlenberg zur besten Eisdiele (Das „Island“ heißt wirklich so). Die 3000 Kalorien, die Sie sich angefuttert haben, können Sie am Strand wieder abwandern.
Rätsel

In der Vorwoche hatten wir nach einem berühmten Künstler gefragt, die Antwort lautet Günther Uecker, der in Groß Schwansee zur Schule ging. Edda Sack wurde unter den Einsendern als Gewinnerin gezogen. Herzlichen Glückwunsch!
In dieser Woche geht es auch wieder um Geschichte. Allerdings um ein Stück Grevesmühlener DDR-Geschichte. In welchem Gebäude befand sich bis 1990 der Intershop in Grevesmühlen? Und wie hieß die Währung, mit der dort bezahlt wurde?
Und wenn Sie sich noch daran erinnern können, worauf Sie gespart haben, um sich dort etwas zu kaufen, schreiben Sie an newsletter-grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de .
Wettervorschau

Grevesmühlen
Es ist freundlich, Ausnahme bildet der Samstag, mit bewölktem Himmel. Die Temperaturen erreichen Werte bis ca. 16 Grad. Nachts sinkt das Thermometer nicht unter 11 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, am Wochenende teils stark, in Böen stürmisch aus Ost. Der Wind dreht westliche Richtung.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern.
Autofahrer aufgepasst!

Baustellenschild (Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Baustellenschild (Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Auf der A 20 in Höhe der Anschlussstelle Zurow finden weiterhin Arbeiten neben der Fahrbahn statt, Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeleitet. Bis Montag, 5. Oktober, finden die Bauarbeiten in Fahrtrichtung Rostock statt, danach in Richtung Lübeck auf einer Länge von etwa einem Kilometer zwischen den Anschlussstellen. Immer montags bis freitags, wird der Verkehr auf einer Spur an der Baustelle vorbeigeführt, an den Wochenenden stehen zwei Fahrspuren zur Verfügung.
Die B 105 ist in Nantrow noch bis Anfang Dezember gesperrt, eine Umleitung ist ausgeschildert.
Leserfoto aus der Region

(Foto: privat)
(Foto: privat)
Die vierjährige Freja aus Gressow in den Gummistiefeln ihres Opas.
Wenn auch Sie tolle Fotos haben, dann schicken Sie uns gern Ihr Foto an newsletter-grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos über Grevesmühlen

Sie möchten noch mehr aus Grevesmühlen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.