Profil anzeigen

OZ-Grevesmühlen ganz nah - EHEC und ein schwebender Weihnachtsbaum

OZ-Grevesmühlen ganz nahOZ-Grevesmühlen ganz nah
OZ-Grevesmühlen ganz nah
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen liegt uns besonders am Herzen. Deshalb dürfte es niemand wundern, welches Thema in den vergangenen Tagen besonders viele Leser der Ostsee-Zeitung interessiert hat. Es ist der EHEC-Ausbruch in Nordwestmecklenburg. 35 Menschen haben sich mit dem Darm-Bakterium infiziert. Vor allem Kinder sind betroffen.
Um Mädchen und Jungen geht es auch bei Vorfällen im Schönberger Land. Wegen der Corona-Infektion eines Mädchens sind jetzt die 148 Schüler der Grundschule in Selmsdorf in Quarantäne. Ebenfalls in häusliche Isolation mussten sich fast 200 Schüler des Ernst-Barlach-Gymnasiums in Schönberg begeben. Auch dort war der positive Covid-19-Test einer Schülerin die Ursache.
Leider macht das vermalledeite Virus auch vor älteren Menschen nicht halt. Ein Ehepaar in der Wohnanlage Alte Schäferei hat sich infiziert. Zum Glück haben die beiden Senioren nach Auskunft des Pflegedienstes nur leichte Symptome.
Und nun zu etwas Positivem. In Herrnburg schwebte vor ein paar Tagen eine Tanne über einem Haus. Zwei Stunden später stand sie als Weihnachtsbaum auf dem Markt in Schönberg. Wir haben das prächtige Exemplar auf dem Weg durchs Schönberger Land begleitet und die Hintergründe erklärt.
Warum sich der Weg nach Rosenhagen lohnt, schreiben wir in einem weiteren Beitrag. Ein Spaziergang am Naturstrand ist auch im Herbst und Winter ein schönes Erlebnis.
Eine schöne Zeit für Sie, wo auch immer Sie uns lesen. Und: Bleiben Sie gesund!
Ihr Jürgen Lenz, Redakteur

Nah dran

EHEC-Ausbruch in Nordwestmecklenburger Kitas: Weitere Infektionen festgestellt
Schüler in Selmsdorf und Schönberg wegen Corona in Quarantäne
Corona im Betreuten Wohnen in Grevesmühlen: Ü-90-Ehepaar betroffen
Riesige Weihnachtstanne: So ist der Baum von Herrnburg nach Schönberg gekommen
Rosenhagen in Nordwestmecklenburg lockt mit Naturstrand
Top und Flop

Top: Der Kreihnsdörper Adventsmarkt ist am Wochenende leider ausgefallen. Einwohner und Besucher von Grevesmühlen mussten trotzdem nicht auf leckeren Stollen und Würstchen verzichten, die alljährlich für einen guten Zweck verkauft werden. In den vergangenen Tagen wurden sie zu Gunsten der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ verkauft.
Flop: Das Sterben der Landgasthöfe im mecklenburgischen Hinterland geht weiter. Leider musste „Bendels Landhaus“ trotz guter Ideen und viel Engagement schließen. Schade. Feiern mit vielen Gästen waren wegen der Corona-Lage nicht mehr möglich.
Der Auflugstipp der Woche

(Foto: OZ-Archiv)
(Foto: OZ-Archiv)
Der Geburtstag von Ernst Barlach jährt sich in diesem Jahr zum 150. Mal. Das Leben des berühmten Künstlers ist eng mit Schönberg verbunden. Darüber informiert Barbara Möller in dem lesenswerten Heft „Ernst Barlach, Kindheit und Jugend in Schönberg“, herausgegeben vom Heimatbund für das Fürstentum Ratzeburg. Es kostet zehn Euro. Vielleicht eine Geschenkidee für Weihnachten? Barlach wohnte von 1872 bis 1877 und von 1884 bis 1888 in Schönberg. Hier hatte er seine erste Liebe, hier machte er als Schüler seine ersten künstlerischen Erfahrungen, hier wurden Weichen für seinen Lebensweg gestellt.
Vor zehn Jahren

Autofahrer dürfen in der Lindenstraße in Schönberg nur noch anhalten, aber nicht mehr parken. Das ordnete die Stadt vor zehn Jahren an. Sie stellte Schilder für ein eingeschränktes Halteverbot in beiden Richtung auf. „Die Sicherheit muss gewährleistet werden“, begründete Bürgermeister Lutz Götze den Schritt. Zuvor hatte ein Anwohner in einer Einwohnerversammlung kritisiert, eine Seite der Lindenstraße werde fast ständig zugeparkt. Dadurch entstehe eine Gefahrenquelle. Fußgänger, Rettungsfahrzeuge und eine Kehrmaschine würden behindert, Kinder gefährdet, Gehwege kaputtgefahren.
Wettervorschau

Grevesmühlen
Tagsüber bleibt es bedeckt und oftmals trüb. Einige Auflockerung sind dennoch einzuplanen. Am Sonntag regnet es. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte bis circa 5 Grad, nachts sinkt das Thermometer bis etwa minus 1 Grad. Es ist örtlich mit leichtem Bodenfrost zu rechnen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost, am Sonntag als Südwestwind auffrischend.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in MV.
Autofahrer aufgepasst!

Baustellenschild (Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Baustellenschild (Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Zwischen Dorf Mecklenburg und Lübow (L 103) geht es aktuell nicht weiter für Autos. Eine Baufirma erneuert die Fahrbahn voraussichtlich bis 18. Dezember. Eine Umleitung führt von Lübow über die L 102 nach Wismar und von dort aus über die L 12 und die B 106 nach Dorf Mecklenburg.
Leserfoto aus der Region

(Foto: Martin Wiechmann)
(Foto: Martin Wiechmann)
Martin Wiechmann hat herrliche Fotos in Dassow aufgenommen. Auf einem Bild zeigt er die Stepenitz, in der sich die Wolken spiegeln. Zu sehen ist auch die Brücke, die die B 105 über den Fluss führt. Sie wird „Dreiherrenbrücke“ genannt.
Haben auch Sie schöne Aufnahmen?
Dann schicken Sie diese gerne an grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos über Grevesmühlen

Sie möchten noch mehr aus der Region Grevesmühlen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.