Profil anzeigen

OZ-Grevesmühlen ganz nah - Happy und doch nicht glücklich?

Liebe Leserinnen und liebe Leser, also, das ist schon ziemlich speziell, was zurzeit in den Dörfern r
OZ-Grevesmühlen ganz nahOZ-Grevesmühlen ganz nah
OZ-Grevesmühlen ganz nah
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
also, das ist schon ziemlich speziell, was zurzeit in den Dörfern rund um Grevesmühlen vor sich geht. Eine Mehrheit der Bürgermeister fordert in einem Beschluss, dass sich ihr Kollege Hans-Jürgen Vitense aus der hoch verschuldeten Gemeinde Testorf Steinfort ärztlich untersuchen lassen soll. Für Hans-Jürgen Vitense ist das verständlicherweise mehr als nur ein persönlicher Angriff.
Lob von allen Seiten bekommt dagegen der Schönberger Uwe Blaumann. Jetzt wurde der Geschäftsführer des Büromöbelherstellers Palmberg sogar in Berlin ausgezeichnet. Auch das hat er verdient – und sich in vielen Jahren erarbeitet.
Ganz anders ist die Geschichte von Heinz Hemmersbach. Er wollte eigentlich nach Gran Canaria, wurde aber obdachlos und hat sich jetzt in unserer Region niedergelassen. Viele Leser interessieren sich für seinen Lebensweg.
Ebenfalls auf großes Interesse stößt der Artikel „Als die Wismarsche Straße in Grevesmühlen ein neues Gesicht erhielt.“ Viele Probleme in der Einkaufsstraße sind bis heute nicht gelöst.
Alles andere als happy sind die Mitarbeiter von Happy Texx in Grevesmühlen. In der Corona-Zeit sind dem Unternehmen viele Aufträge weggebrochen. Hoffen wir auf ein Happy End für Happy Texx.
Eine schöne Zeit für Sie, wo immer Sie uns lesen.
Redakteur

Nah dran

Zoff im Dorf: Testorf Steinforts Bürgermeister soll zum Amtsarzt
Schönberg: Uwe Blaumann bekommt „Ehrenpreis des Ostens“
Obdachlos am Ostseestrand: Wie ein Kölner Paradiesvogel im Nordwestkreis gestrandet ist
Event-Unternehmer in Nordwestmecklenburg: „Die Kleinen lassen sie verrecken“
Als die Wismarsche Straße in Grevesmühlen ein neues Gesicht erhielt
Alles andere als happy: Wie lange reicht der Atem von Happy Texx in Grevesmühlen?
Frage der Woche

Wurde in unserer Region der 30. Jahrestag der Wiedervereinigung würdig gefeiert? Oder hat Ihnen etwas gefehlt?
Schreiben Sie uns an newsletter-grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de. Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift.
Top und Flop

Top: Wichtige Erkenntnisse hat ein Treffen von Schülern aus den alten und neuen Bundesländern zu Tage gefördert. Die Jugendlichen machen klar: Drei Jahrzehnte nach der Wende ist auch aus ihrer Sicht die Einheit Deutschlands noch nicht vollendet.
Flop: Traurig ist die Lage kleiner Unternehmen, die viel weniger Corona-Hilfe bekommen als große Konzerne. Das machte der Rehnaer Unternehmer Matthias Maack in dieser Woche im Gespräch mit der OZ deutlich.
Der Auflugstipp der Woche

Fährhaus Rothenhusen (Foto: Johannes Köttje)
Fährhaus Rothenhusen (Foto: Johannes Köttje)
Wie wär’s mit einem Ausflug zum Fährhaus Rothenhusen? Es ist seit vielen Jahren ein beliebtes Ziel – vor allem für Menschen, die die Natur lieben, denn es liegt an der Wakenitz unweit des Biosphärenreservats Schaalsee und des Ratzeburger Sees. Viele Radler, Wanderer und Paddler zieht es dorthin. Darauf ein Käffchen!
Rätsel

Herzlichen Dank für die zahlreichen Einsendungen in den vergangenen Wochen. Heute möchten wir Sie Ihnen eine weitere Frage stellen. Für sie geht’s nach Johannstorf. Welcher Familie gehört das dortige Gut seit vielen Generationen? Kleiner Tipp: Ein enger Vertrauter von Johann Wolfgang von Goethe hatte den selben Nachnamen. Mit Vornamen hieß er Johann Peter. Zu gewinnen gibt’s einen OZ-Kalender. Antworten unter dem Stichwort Rätselfrage bitte an newsletter-grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de
Wettervorschau

Grevesmühlen
Am Wochenende wird es wechselhaft. Vielerorts ist mit schauerartigem Regen zu rechnen. Die Temperaturen liegen zwischen 10 bis 17 Grad. Der Wind weht mäßig, am Sonntag zunehmend stark.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern.
Autofahrer aufgepasst!

Baustellenschild (Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Baustellenschild (Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Diese Baustellen gibt es aktuell.
In Grevesmühlen sind vom 12. bis zum 14. Oktober gleich sechs Straßen gesperrt: Mönchhof, Kleine Alleestraße, Neustadt, Ziegenhorn, Kirchstraße und Schulstraße. Sie werden asphaltiert.
Die B 104 ist seit 2. Oktober wegen Bauarbeiten zwischen Roduchelstorf und Rehna voll gesperrt. Nach Angaben des Straßenbauamtes wird sie voraussichtlich am Sonntag, 18. Oktober, wieder freigegeben.
Leserfoto aus der Region

Landschaft mit Sonne (Foto: Maria Grün)
Landschaft mit Sonne (Foto: Maria Grün)
Ein tolles Foto hat Maria Grün in einer Reihe von Herbst-Bildern aus dem Klützer Winkel aufgenommen. Das Bild entstand unweit von Redewisch.
Haben auch Sie Eindrücke aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg? Dann schicken Sie uns gern Ihr Foto an newsletter-grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos über Grevesmühlen

Sie möchten noch mehr aus Grevesmühlen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.