Profil anzeigen

OZ-Grevesmühlen ganz nah - So fühlt sich der Sommer an!

Liebe Leserinnen und Leser, haben Sie die vergangenen Tage auch abends mit den Füßen in einer Schüsse
OZ-Grevesmühlen ganz nahOZ-Grevesmühlen ganz nah
OZ-Grevesmühlen ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
haben Sie die vergangenen Tage auch abends mit den Füßen in einer Schüssel mit kaltem Wasser verbracht? Oder vielleicht in der Ostsee? Ich habe mit meiner Familie die Abendstunden genutzt, um nach Wohlenberg zu fahren. Dann, wenn die Hitze ein wenig gewichen ist, ist es dort einfach wunderschön. Natürlich muss man ein paar Meter laufen, damit das Wasser tief genug ist, um zu schwimmen und mit den Kindern zu toben. Aber wenn ich mich dann umschaue, zur Küste blicke und über die Wiek, dann erinnere ich mich wieder daran, dass wir das Riesenglück haben, in einer der schönsten Regionen Deutschlands zu leben.
In diesem Sinne, genießen Sie das kommenden Wochenende!
Leiter der Lokalredaktion Grevesmühlen

Nah dran

Busfahrer in Nordwestmecklenburg: „Wir können Maskenpflicht wegen Corona nicht kontrollieren“
Vermisster Schwimmer: Großaufgebot von Polizei, DLRG und Feuerwehr vor Boltenhagen im Einsatz
Nordwestmecklenburg: Vier neue Corona-Fälle im Kreis
Besucheransturm rund um Klütz: Zahlreiche Knöllchen, zwei gesperrte Strände
„Action und Superhelden gehen immer“: Ein Besuch in Nordwestmecklenburgs letzter Videothek
Irritierte Tagestouristen in MV: „Dass das alles illegal war, war uns nicht bewusst“
Klütz: Altes Fachwerkhaus von 1617 wird wieder ein Blickfang
Büchsenmachermeister aus Neukloster erklärt: So werden Waffen gefertigt
Frage der Woche

Was ist Ihre Lieblingsbadestelle? Keine Sorge, wir wollen keinen Ansturm auf die geheimen Lieblingsplätze der OZ-Leser auslösen. Wir möchten nur wissen: Lieber Badesee oder Ostsee? Naturbad Schönberg oder Freibad im Ploggensee? Oder vielleicht doch der steinige Strand unterhalb der Redewischer Steilküste? Schreiben Sie uns, vielleicht haben Sie auch ein Foto. Das können Sie schicken an newsletter-grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Eisdielentest - Eis-Gutschein zu gewinnen

Diese Eisdielen sind bereits vorn dabei
Top und Flop

Top: Hut ab vor den Busfahrern. Bei dieser Hitze - nicht alle Busse haben eine Klimaanlage - dafür zu sorgen, dass 7000 Schüler in Nordwestmecklenburg pünktlich zur Schule kommen und beim Transport eine Maske tragen, das ist nicht immer ganz einfach. Dabei höflich sein, den Verkehr im Auge behalten, auf Autofahrer zu achten, die vergessen, dass ein Bus etwas größer als ein VW Polo ist, das alles ist Grund genug, um zu sagen: Respekt an die Männer und Frauen an den großen Lenkrädern.
Flop: Dass die Mitarbeiter des DRK-Krankenhauses Grevesmühlen immer noch um ihre Löhne und Gehälter kämpfen müssen, beziehungsweise darum, dass sie halbwegs das verdienen, was die Kollegen in den umliegenden Häusern bekommen, das sorgt in der Bevölkerung für Kopfschütteln und Frust.
Der Auflugstipp der Woche

Das Team des "Island" in Wohlenberg (Foto: Archiv OZ)
Das Team des "Island" in Wohlenberg (Foto: Archiv OZ)
Von OZ-Redakteur Michael Prochnow: Die OZ sucht wieder einmal die beste Eisdiele in Mecklenburg-Vorpommern. Einer der Preisträger aus den Vorjahren ist das „Island“ (Plattdeutsch für Eisland übrigens, Anm. d. Red.) in Wohlenberg. Etwas unscheinbar liegt die Eisdiele in der Kurve am Abzweig nach Großenhof, aber es lohnt sich auf jeden Fall, dort reinzuschauen. Ich würde Ihnen gern sagen, welche Sorten sie unbedingt probieren müssen. Aber zum einen wechselt das ständig, und zum anderen: Ich kann mich nicht entscheiden.
Rätsel

Diese Woche wird es sportlich, denn der Nordwesten hat eine Menge sehr erfolgreiche und berühmte Sportler hervorgebracht. Kugelstoßerin Astrid Kumbernuss stammt aus Klütz, Radlegende Jens Voigt aus Dassow, Ex-Hansa-Kapitän Timo Lange aus Grevesmühlen. Aber wer schoss bei der ziemlich deftigen Niederlage im Länderspiel Deutschland gegen England das einzige Tor für unser Team? Kleine Stütze: Es war das erste Tor in diesem Spiel, leider auch das einzige für Deutschland, die Engländer legten anschließend fünf Treffer nach. Aber unser Torschütze ist unter Fußballern eine Legende, hat erst in Grevesmühlen gespielt, später in Wismar. Wenn sie den Namen wissen, schicken Sie eine E-Mail bis zum 20. August an newsletter-grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de. Zu gewinnen gibt es einen OZ-Kalender 2021.
Wettervorschau

Salzhaff, Boltenhagen, Wismar, Poel
Sonne, blauer Himmel und einige Schönwetterwolken sind relevant. Regional, zeitlich und örtlich begrenzt sind gewittrige Schauer einzuplanen. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte bis ca. 25 Grad, nachts sinkt das Thermometer nicht unter 18 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südost, bei zusätzlich einsetzenden Seewind auch frisch bis stark.
Mehr zum Wetter aus Mecklenburg Vorpommern erfahren Sie hier.
Autofahrer aufgepasst!

Baustellenschild (Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Baustellenschild (Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Stadtgebiet Grevesmühlen: Noch bis zum 21. August sind die Straßen Behrensgang, Kleine Voßstraße und Große Voßstraße aufgrund von Bauarbeiten für den Breitbandausbau gesperrt. Umleitungen erfolgen über den Schäfergang.
A 20 hinter dem Autobahnkreuz Wismar in Richtung Rostock sorgen Tiefbauarbeiten für Behinderungen, die Geschwindigkeit wird auf 80 km/h begrenzt.
B 105 Nantrow: Straße gesperrt aufgrund von Fahrbahnerneuerung bis Ende des Jahres, Umleitung ist aufgeschildert.
Leserfoto aus der Region

Buhnen (Foto: Rolf Glander)
Buhnen (Foto: Rolf Glander)
Diese Aufnahme von den Buhnen im Ostseebad Nienhagen ist das Ergebnis eines Fotokurses - der sich für Rolf Glander sichtlich gelohnt hat.
Haben Sie auch schöne Fotos aus Grevesmühlen oder Umgebung?
Schicken Sie diese doch gern per E-Mail an newsletter-grevesmuehlen@ostsee-zeitung oder laden Sie Ihre Fotos einfach hier hoch.
Für noch mehr Infos über Grevesmühlen

Sie möchten noch mehr aus Grevesmühlen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.