Profil anzeigen

OZ-Grevesmühlen ganz nah - Von Tagestouristen und Kampfsportlern

OZ-Grevesmühlen ganz nahOZ-Grevesmühlen ganz nah
OZ-Grevesmühlen ganz nah
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
in Nordwestmecklenburg sorgt die Corona-Verordnung des Landes für Ärger. Das Ordnungsamt im Schönberg bestraft zahlreiche Verstöße gegen die Vorschriften. 150 Euro plus Gebühren kassiert es bei Tagestouristen aus der benachbarten Hansestadt Lübeck. Viele wissen gar nicht, dass ein Ausflug über die ehemalige innerdeutsche Grenze jetzt verboten ist. Das Ordnungsamt sieht sich zum Handeln gezwungen. Es nimmt Stellung auf Anfrage der OZ.
Unumstritten ist die wertvolle Hilfe, die Freiwillige in den Impfzentren leisten. Sie sind einem Aufruf des Gesundheitsamtes in Nordwestmecklenburg gefolgt. Eigenartig ist nur, dass sie unterschiedlich bezahlt werden. Auch darüber berichtet die OZ.
Einer der häufigsten gelesenen Beiträge ist derzeit ein Bericht über die aktuelle Entwicklung der Palmberg Büroeinrichtungen und Service GmbH in Schönberg. Während andere Unternehmen in der Branche coronabedingte Rückgänge vermelden, haben die Mitarbeiter von Palmberg wieder einen neuen Umsatzrekord erwirtschaftet: 109,5 Millionen Euro. Hut ab vor jedem Beschäftigten, der zu dieser Leistung und herausragenden Bewertungen beim Fachhandel beigetragen hat.
Apropos Handel. Der Marktkauf in Grevesmühlen baut um. Deshalb schließt er ab dem 16. Januar für zwei Wochen. Die Inhaber erklärten im Interview, warum der Umbau notwendig ist und was die Kunden danach erwartet.
Der Judoverein Schönberg muss leider eine coronabedingte Zwangspause. Die Mitglieder können wegen der Pandemie ihrem Sport nicht nachgehen. Der Verein nutzt nun die Zeit, um seine Trainingshalle zu sanieren. Stadt, Landessportbund und Sponsoren machen das möglich. Sie greifen den Kampfsportlern mit Zuschüssen und Spenden unter die Arme.
Eine schöne Zeit für Sie, wo auch immer Sie uns lesen.
Ihr Jürgen Lenz, Redakteur

Nah dran

Stromausfall in Grevesmühlen: Das war die Ursache
Von Zeuge beobachtet: Was lässt das Schadstoffmobil im Wald bei Grevesmühlen ab?
Neu Degtow: Schwerer Lkw-Unfall auf spiegelglatter Straße
Spaziergängerin im Schönberger Land muss 178,50 Euro Strafen zahlen: Behörde erklärt sich
Umsatzrekord in Schönberg: Wie Palmberg der Corona-Krise trotzt
Marktkauf in Grevesmühlen schließt für zwei Wochen und stellt Sortiment um
Hilfe für Schönberger Kampfsportler in Corona-Zeit
Top und Flop

Top: LED-Technik statt Stromfresser: Das ist der Wandel in Hofzumfelde. Der Klützer Ortsteil bekommt moderne Straßenlaternen. Die Umrüstung kostet knapp 81 700 Euro. Hört sich erst einmal viel an. Die Investition dürfte sich bei den heutigen Strompreisen aber schnell bezahlt machen.
Flop: Wo wir gerade beim Strom sind: Zu einem Blackout kam es am vergangenen Sonntag in Grevesmühlen. Zahlreiche Haushalte waren zwischen 14 Uhr und 15.30 Uhr ohne elektrische Energie. Einige Grevesmühlener mussten sogar bis zum frühen Abend warten.
Tipp der Woche

(Foto: J. Lenz)
(Foto: J. Lenz)
Dietrich Voß greift in der OZ-Reihe „Denkanstöße“ immer wieder weltliche und geistliche Themen auf. Seine Texte sind interessant und sorgen dafür, dass auch Themen angesprochen werden, die sonst vielleicht nur am Rande Erwähnung gefunden hätten. Nun gibt es das Buch „Denkanstöße für alle Sonntage des Jahres 2021“. Das 107 Seiten umfassende Werk des Schönberger Pastors im Ruhestand ist erhältlich in der Buchhandlung Hempel in Schönberg und im Volkskundemuseum am Markt. Es kostet fünf Euro. Der Erlös geht als Spende an den Schönberger Musiksommer.
Vor zehn Jahren

Reich an Stolperfallen und Pfützen war vor zehn Jahren der Gehweg an der Dassower Straße in Schönberg zwischen der Brücke und dem Netto-Markt. Viele Schönberger benutzten ihn notgedrungen, weil sie zur Schule oder zum Einkaufen in einen der zahlreichen Märkte wollten.
“Der Zustand des Gehwegs ist katastrophal”, sagte der damalige amtierende Schönberger Bürgermeister Lutz Götze. Dass der Bürgersteig dringend verbessert werden muss, das sahen Schönbergs Kommunalpolitiker seit langem. Vor zehn Jahren gaben sie endlich Geld für einen neuen Gehweg frei. Handwerker haben ihn dann tatsächlich gebaut.
Wettervorschau

Grevesmühlen
Gelegentliche sonnige Abschnitte sind für Samstag und Sonntag zu erwarten. Mit Schneeregen oder Schnee ist kaum zu rechnen. Die Höchsttemperaturen sinken langsam in den frostigen Bereich auf minus 2 Grad am Sonntag. Nachts bleibt es frostig. Der Wind weht umlaufend, Tendenz abnehmend.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in MV.
Autofahrer aufgepasst!

(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Diese Baustellen gibt es aktuell: Die Poeler Straße in Wismar ist auch in diesem Jahr die größte Baustelle in Wismar. Seit Mai 2020 wird an der Bahnüberführung gearbeitet. Bis Mitte 2022 soll die Poeler Straße komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt sein. Einige Abschnitte des Projektes werden 2021 fertiggestellt. So soll Ende September die Wasserstraße/Bahnhofstraße wieder befahrbar sein, die jetzige Umgehungsstraße wird zurückgebaut.
Leserfoto aus der Region

(Foto: Martin Wiechmann)
(Foto: Martin Wiechmann)
Eine Idylle am Dassower See: Das zeigt eine gelungene Aufnahme von Martin Wiechmann. Er hat sehr schöne Fotos in der Umgebung der Stadt gemacht.
Haben auch Sie schöne Aufnahmen?
Dann schicken Sie diese gerne an grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos über Grevesmühlen

Sie möchten noch mehr aus der Region Grevesmühlen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.