Profil anzeigen

OZ-Grevesmühlen ganz nah - Wenne eine Nachricht wie eine Bombe einschlägt

OZ-Grevesmühlen ganz nahOZ-Grevesmühlen ganz nah
OZ-Grevesmühlen ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
buchstäblich wie eine Bombe ist eine Nachricht aus Pötenitz eingeschlagen. Dort musste eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt werden. Fachleute haben es nach sechs Versuchen geschafft. Die Nachricht war in der jüngsten Zeit eine der am häufigsten gelesenen der OZ.
Ebenfalls auf viel Interesse stieß ein Beitrag über eine begehrtes Gut: Immobilien in Boltenhagen. Wir informieren über den aktuellen Stand.
Apropos Boltenhagen: Die Kommunalpolitik im Ostseebad wird nie langweilig. Ganz im Gegenteil. Das zeigt ein Blick auf die Aufreger der letzten Jahre.
Weltweit für Aufsehen sorgte der tragische Unfall auf einem Filmset in den USA. Der Schauspieler Alec Baldwin verletzte eine Kamerafrau tödlich. Wir lassen Mario Eichendorf zu Wort kommen, der beim Piraten Open Air in Grevesmühlen für Waffen und Action zuständig ist. Er informiert über die Sicherheit in Deutschland und beantwortet die Frage, ob so etwas auch hier möglich wäre.
Bleiben wir in Grevesmühlen. In der August-Bebel-Straße eröffnet bald eine sehr bekannte Modemarke einen Laden. Wir stellen Projekt und Hintergründe vor.
Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche - wo auch immer Sie uns lesen.
Ihr Jürgen Lenz, Redakteur
Lokalredaktion Grevesmühlen

Nah dran

Weltkriegsbombe in Pötenitz: Erste Zündungen sind fehlgeschlagen
Neue Hotels, Lesehalle, Feuerwehrhaus: Wie steht es um Boltenhagens Immobilienprojekte?
Schleudersitz mit Ansage: So sehr stehen Boltenhagens Kommunalpolitiker im Kreuzfeuer
Nach tödlichem Unfall am Filmset: Waffenmeister von Piraten Open Air über Sicherheit vor der Kamera
Belebung für Grevesmühlens Innenstadt: Diese bekannte Modemarke eröffnet hier einen Laden
Top und Flop

Top: Die Vorstandsmitglieder des Badeteich-Vereins sind ziemlich in die Jahre gekommen. Toll, dass sich jetzt jüngere Nachfolger geefunden haben, die die Arbeit mit Herzblut weiterführen wollen.
Flop: Die Kulturnacht in Grevesmühlen ist wirklich eine tolle Sache. Schade nur, dass so wenig Einzelhändler mitgemacht haben. Das wirft auf sie kein gutes Licht.
Tipp der Woche

Gerade in der kalten Jahreszeit empfiehlt sich der Besuch eines Museums. Wie wäre es mit dem in Schloss Bothmer in Klütz? Es öffnet im November sonnabends und sonntags von 11 bis 16 Uhr. Am Donnerstag beginnt um 12 Uhr eine Führung. Eintrittspreis: sechs Euro, Kinder und Jugendliche frei. Gut verbinden lässt der Besuch des Museums mit einem Rundgang im Schlosspark und einem Ausflug an die Ostsee, die nur vier Kilometer entfernt ist.
Das Video der Woche

Mit dem Video „Grevesmühlen“ ist Fritz Bräunig im Internet. Seine Musik klingt ziemlich professionell. Das Rapmusikstück von „Freezy36“ kann auf Youtube abgerufen werden: https://www.youtube.com/watch?v=SVL9dyjKus8
Grevesmühlen - Freezy36
Grevesmühlen - Freezy36
Wettervorschau

Grevesmühlen
Es ist bedeckt und oftmals trüb. Nach Nebelauflösung sind gelegentlich sonnige Abschnitte vorhanden. Mit Schauern ist immer wieder zu rechnen. Die Temperaturen schwanken zwischen ca. 6 bis 11 Grad im Küstenbereich und ca. 5 bis 10 Grad im Landesinneren. Die Werte in der Nacht sinken kaum unter 7 Grad. Am Freitag und am Wochenende dreht der Wind mehr und mehr auf Südwest. Es ist mäßiger, teils frischer Wind vorhanden.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Autofahrer aufgepasst!

(Foto: dpa)
(Foto: dpa)
Die Straße zwischen Barnekow und Gressow ist wegen Bauarbeiten bis voraussichtlich 14. November gesperrt. Arbeiter tragen eine neue Fahrbahndecke auf. Während der Vollsperrung wird der Verkehr über die B 105 Gägelow – Wismar umgeleitet. Danach sollen die Restarbeiten unter halbseitiger Verkehrsführung fortgesetzt werden.
Für noch mehr Infos über Grevesmühlen

Sie möchten noch mehr aus der Region Grevesmühlen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.