Profil anzeigen

OZ-Grevesmühlen ganz nah - Wir bauen auf Nordwestmecklenburg

Liebe Leserinnen und Leser, das Leben ist ein auf und ab, wird oft gesagt. Gedichte, Bücher und Liede
OZ-Grevesmühlen ganz nahOZ-Grevesmühlen ganz nah
OZ-Grevesmühlen ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
das Leben ist ein auf und ab, wird oft gesagt. Gedichte, Bücher und Lieder wurden darüber schon geschrieben und es spiegelt sich auch in unseren Nachrichtenlagen wider.
Zunehmenden Frust gibt es über eine Baustelle in Herrnburg und die damit verbundene Sperrung der Ortsdurchfahrt. Die Feuerwehr musste Fahrzeuge an der Grundschule stationieren, weil die Zufahrt zum Gerätehaus nicht möglich war und zum benachbarten Ort Lüdersdorf kommen die Brandschützer derzeit auch nicht.
Fortschritte macht hingegen der Bau der Dünenpromenade in Boltenhagen. Tag für Tag werden mehr Bohlen für den Belag aufgeschraubt und Urlauber freuen sich schon auf einen Spaziergang in der nächsten Saison.
Besonders erfreulich waren in dieser Woche auch die Ergebnisse der Prüfungen der Tischlerlehrlinge. Nachwuchshandwerker aus Grevesmühlen brachten die Prüfer mit hochwertigen Möbeln zum Staunen.
Auch in der Liebe geht es schnell auf und ab. Ein Paar aus Rosenhagen will partout nicht in den Ruhestand, obwohl beide schon 73 und 79 sind. Zehn Jahre ist ihre Liebe jung und beide hoffen auf eine lange Zukunft.
Ein junger Mann in Grevesmühlen war in Liebesdingen leider nicht so erfolgreich. Über die OSTSEE-ZEITUNG suchte er nach einer Frau, deren Lächeln er nicht vergessen konnte. Hat er die Unbekannte gefunden?
Wie unterschiedlich schön unser Mecklenburg-Vorpommern ist, zeigen auch die Fotos in unserem großen Wandkalender „Schöne Ostsee“ 2021, den wir diesmal mit einer Rätselfrage verlosen. Dazu unten mehr.
Viel Glück und ein angenehmes Wochenende für Sie!
Redakteur

Nah dran

Agiles Senioren-Paar aus Rosenhagen braucht keinen Ruhestand
Bäume in Groß Schwansee angebohrt: So reagieren die Menschen im Ort
200 Bohlen am Tag für Boltenhagens neue Dünenpromenade
Weinregal im Fass: Tischlerlehrlinge aus Nordwestmecklenburg zeigen ihre Gesellenstücke
Wochenlange Bauarbeiten: Herrnburger warten auf Ende der Straßensperrung
Romantische Suche in Grevesmühlen: Hat Herr Meyer seine Traumfrau gefunden?
Sponsoren für Wildkräuterhof bei ehemaliger Jugendherberge in Beckerwitz gesucht
Neuer Schwung für Grevesmühlens Wochenmarkt: So soll es künftig funktionieren
Piraten-Theater in Grevesmühlen fühlt sich von Landespolitik ignoriert
Hilfe in Not und Einsamkeit: Das leisten Telefonseelsorger aus Nordwestmecklenburg 
Frage der Woche

Wie gewohnt stellen wir jede Woche eine Frage. Mit dem vergangenen Newsletter wollten wir wissen, was man in Nordwestmecklenburg unbedingt mal gemacht haben muss. Ulrika Grebin hatte schnell eine Antwort parat: Man muss unbedingt mal auf den Aussichtspunkt „Hoher Schönberg“ gehen. Toller Blick über unseren Klützer Winkel und auf die Ostsee. Heute wollen wir von Ihnen wissen: Was ist Ihr liebstes regionales Produkt und warum?
Schicken Sie uns Ihre Meinungen gerne an newsletter-grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de. Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften.
Top und Flop

Top: Dank weiterer Lockerungen der Corona-Vorschriften kann die Lebensart-Messe auf Gut Brook vom 24. bis 26. Juli nun doch stattfinden. Zwar werden die Händler und in vielen Bereichen auch die Besucher Mund-Nasen-Abdeckungen tragen müssen, aber es gibt wieder die Möglichkeit, zwischen den vielen Anregungen für Haus und Garten zu stöbern.
Flop: Eine böse Überraschung erlebte Volker Schoel aus Beidendorf, als er sein 2015 gekauftes Elektro-Auto jetzt stilllegte. Er muss nämlich weiterhin monatlich 40 Euro Miete für die Batterie des Wagens an die Renault-Bank zahlen. Aus diesem Vertrag kommt er nur raus, wenn er das Auto samt Batterie und Mietvertrag verkauft oder wenn das noch voll funktionsfähige Auto verschrottet würde. Jetzt hofft er auf einen Käufer. Darüber berichten wir am Wochenende.
Der Auflugstipp der Woche

Der Ausflugstipp der Redaktion: Der Mäuseturm von Schloss Bothmer
Rätsel

Mit unserer heutigen Rätselfrage verlosen wir unter den richtigen Einsendungen einen unserer großen Wandkalender „Schöne Ostsee“ 2021. Dazu muss nur eine Frage beantwortet werden. Wie alt ist der Bahnhof von Grevesmühlen?
Schreiben Sie Ihre Antwort an newsletter-grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de. Einsendeschluss ist der 22. Juli.
In der vergangenen Woche hatten wir gefragt, wo der Zirkus Frank sein Winterquartier hat. Die richtige Antwort ist Wittenburg. Leider hat das keiner der Einsender gewusst.
Wettervorschau

Salzhaff, Boltenhagen, Wismar, Poel
Am Salzhaff gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken. Vereinzelt sind Schauer möglich. Bis Sonntag wird es freundlicher. Die Temperaturen erreichen 17 bis 20 Grad. Nachts sinken die Werte kaum unter 17 Grad. Der Wind weht mäßig bis schwach.
Mehr zum Wetter in Nordwestmecklenburg erfahren Sie hier.
Autofahrer aufgepasst!

Am Wochenende soll die Bundesstraße 105 zwischen Grevesmühlen und Wismar wieder freigegeben werden. Derzeit sind die Straßenarbeiter dabei, die letzten Fahrbahnmarkierungen aufzutragen. Während der Sperrung mussten Autofahrer weite Umleitungen in Kauf nehmen.
B 105 zwischen Grevesmühlen und Gressow wird am 18. Juli freigegeben
Außerdem kann es bis zum 17. Juli noch Behinderungen auf der A20 zwischen dem Kreuz Wismar und der Anschlussstelle Zurow geben. Montags bis freitags wird der Verkehr Richtung Rostock auf einer Spur an der Baustelle vorbeigeführt. Am Wochenende stehen beide Fahrstreifen zur Verfügung.
Leserfoto aus der Region

Sonnenuntergang auf dem Dassower See (Foto: Steffi Dutschke)
Sonnenuntergang auf dem Dassower See (Foto: Steffi Dutschke)
Unserer Leserin Steffi Dutschke gelang diese schöne Momentaufnahme. Sie zeigt einen Schwan im Sonnenuntergang auf dem Dassower See bei Dassow.
Haben Sie auch schöne Fotos aus Grevesmühlen oder Umgebung? Dann schicken Sie diese doch gern per E-Mail an newsletter-grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Für noch mehr Infos über Grevesmühlen

Sie möchten noch mehr aus Grevesmühlen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.